Montag, 14. September 2015

Orientation Camp

¡Hola de España!

Zum Anfang: Ich bin gut in der Gastfamilie angekommen und bin inzwischen schon 8 Tage hier. Doch heute möchte ich ein wenig von der Einführungswoche in Madrid erzählen. :)

Am Sonntag, den 30.08.15, ging von Hamburg über Frankfurt nach Madrid. Es hat alles super geklappt, ich habe direkt andere Austauschschüler getroffen, die auch wie ich mit into nach Spanien wollten, getroffen und zusammen haben wir den Flug gut überstanden. Am Madrider Flighafen wurden wir mit Sandwiches und Wasser begrüßt und warteten dann auf die restlichen Austauschschüler aus den anderen Ländern (z.B. Ungarn. Finnland, Norwegen, Kanada). In der Zwischenzeit sollten wir einen kurzen Sprachtest ausfüllen, um uns in verschiedene Gruppen des Spanischunterrichts im Camp aufzuteilen. Gemeinsam fuhren wir ins auf dem Land gelegene Camp.

Direkt am Abend startete auch schon das Programm vor Ort. Abends wurden immer Teamspielen gespielt und danach war die Duschzeit. Der erste Eindruck vom Camp war bei den meisten eher negativ, doch mit der Zeit besserte sich das. Alles wurde ein wenig entspannter und man gewöhnte sich auch einfach ein. Das Duschen wurde nicht mehr zum Stressakt sondern zur Routine und die für uns sehr späten abendlichen Spiele entwickelten sich zu einer besonders lustigen Zeit. Jeder fand "so seine Leute", die zu einem passten, sodass sich Grüppchen bildeten. Ich muss sagen, dass ich erst ein paar Bedenken hatte, wie das so würde, mit dem Freunde finden im Camp. Doch da wir alle im gleichen Boot saßen, ging das wirklich recht schnell und gut. Echt schade, dass wir nach dem Camp alle in meist unterschiedliche Städte kamen.

Ein normaler Tag sah meistens so aus: gemeinsames Aufstehen - Frühstück - kurze Tiempo libre (Freiteit) - Unterricht - Mittagessen - Tiempo libre - Piscina (Pool) - Aktivitäten (z.B. Kanu fahren. reiten, Sport machen) - Merienda (Snack) - Aktivitäten - Abendessen - Tiempo libre - Spiele - Duschen - Schlafen.

Zweimal machten die into-Leute Programm und am Dienstagnachmittag fuhren wir nach Alcalá de Henares und am Freitag nach Madrid.

Insgesamt hat mir das Camp gut gefallen, auch wenn manche Sachen echt einengend waren. Doch die netten Menschen und das tolle Wetter haben das wieder wett gemacht, sodass ich echt ein bisschen traurig war, als es hieß, Abschied zu nehmen und abzureisen. Denn am darauffolgenden Sonntag ging es zu unseren Gastfamilien in Valencia, Granada, Alicante und Sevilla (❤️).

Nachdem die Schule dann auch mal in Sevilla angefangen hat, den 15.09.15 (Dienstag), wird dann auch irgendwann ein Post über die ersten Tage in der Gastfamilie und in der Schule folgen.

Es tut mir leid, dass hier jetzt noch keine Bilder zu sehen sind. Ich habe leider Probleme, die Fotos von meinem Handy auf mein Tablet zu verschieben. Deshalb werden die erst später hochgeladen werden.

Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, immer her damit! ;)

Euch eine schöne Woche und un beso ❤️

Hannah

Dienstag, 25. August 2015

Nur noch 5 Tage - Countdown

Es sind keine 5 Tage mehr, bis ich fliege! Ich könnte jetzt schon Tänzchen aufführen vor Freude. Aber die könnt ihr euch ja leider nicht ansehen, deshalb lasse ich das mal bleiben. ;D

Die Sommerferien sind für mich jetzt bald rum, auch noch 5 Tage. Meine Familie hat in den letzten 3 Wochen eigentlich Dauerbesuch. Ich mag das ganz gerne, doch so dauerhaft kann das auch mal anstrengend werden. Außerdem behindert es jetzt mein Kofferpacken für Spanien. >:( ;D Deswegen kann ich dann erst am Donnerstag anfangen mit Packen, bis ich dann am Sonntag, den 30. August, fliege. 

Einerseits ist der 30. noch so fern und andererseits ist er schon so nah. Es wird noch so viel passieren in diesen 5 Tagen und dann ist dieser Termin, der 30., erst einmal endgültig. Schlussstrich. Punkt. Pause. Ganze zehn Monate werde ich weg sein. Ganze zehn Monate werde ich den Menschen, die ich alle so unfassbar gern habe, nicht mehr gegenüber stehen können. Ich weiß jetzt schon, dass ich heulend am Flughafen stehen werde (erstens: 10 Monate und zweitens: Ich war noch nie ein Mensch für Abschiede.). Aber egal. ;)

Doch es wird toll werden, dieses Jahr (hoffentlich). Nicht perfekt oder fehlerlos und dennoch auf seine Weise besonders und einzigartig. Ich hoffe, dass ich den Mut dazu haben werde, mich voll und ganz darauf einzulassen und das Neue anzunehmen, sei es noch so fremd, für meine Augen komisch oder sinnlos. Ich weiß nicht, was mich in Spanien genau erwartet. Doch ich weiß,  dass es dort Menschen gibt, die mich dort erwarten und sich freuen, mich kennenzulernen. 

Die Gastfamilie entscheiden sich für einen bestimmten Person, die sie aufnehmen wollen und kennenlernen wollen. In diesem Fall hat sich meine Gastfamilie für mich entschieden. Hallo? - für mich? Kann ich immer noch nicht glauben. Doch ich werde mir Mühe geben, auch um der Familie das Jahr mit mir so angenehm wie möglich zu machen. 

Bald geht's los! Oh, oh ... :)

Besos 

Hannah

Freitag, 24. Juli 2015

Gastfamilie

¡Hola!

Ich hatte ja schon in meinem letzten Blogpost geschrieben, dass ich meine Gastfamilie bekommen habe und ja, ich wurde platziert! :D

Für mich geht es in ein "Dorf" mit ungefähr 40.000 Einwohnern, das rund 6km von Sevilla entfernt liegt. Ich freue mich schon auf das tolle Wetter, das mich dort hoffentlich erwartet. ;)

Also meine Familie wird aus den Eltern und zwei Geschwistern bestehen. Alle machen gerne Sport und die Mutter und die Schwester lesen auch gerne. Das finde ich super, denn beides mache ich auch gerne. :) Mein Gastvater fährt anscheinend auch gerne Fahrrad. Ich hoffe, ich kann mal mit ihm zusammen eine Radtour machen, denn ich fahre in Deutschland sehr viel und gerne Fahrrad. :)
Allgemein - Meine große Schwester ist 20 Jahre alt und studiert schon. Sie wohnt jedoch noch Zuhause. Und mein großer Bruder ist 16 Jahre alt und geht ab dem kommenden Schuljahr in die Oberstufe. Wahrscheinlich werde ich mit ihm die selbe Schule besuchen. :)

Ich habe selbst eine große Schwester, die ein Jahr älter ist als ich. Jedoch habe ich normalerweise keinen Bruder und keine Schwester, die "so viel" älter ist als ich. Mal schauen, wie wir uns alle verstehen. :) Ich freue mich schon sehr, sie endlich kennenzulernen. :D

Geskypt haben wir (die Familie und ich) bis jetzt erst einmal und das waren auch nur meine Gastmutter, meine Schwester (deutsch) und ich. Doch es war  sehr schön, obwohl ich nicht alles verstanden habe. Sie wirkte sehr nett und entspannt. :)

Jetzt freue ich mich schon auf das nächste Mal Skypen mit der ganzen Familie, wenn ich wieder zuhause bin, da ich zurzeit mit meiner Familie in Frankreich im Urlaub bin. :) Und dann fehlt auch nicht mehr viel Zeit, bis ich nach Spanien fliege - 37 Tage. Ich fliege am 30. August, pünktlich zum Ende der Sommerferien. :)

Allen weiterhin noch schöne Sommerferien!

Un beso ❤️

Hannah

Sonntag, 19. Juli 2015

Titel des Blogs

¡Hola!

Ich hatte mal wieder Lust, einen Blogpost zu schreiben und da ich noch nichts über den Titel des Blogs geschrieben habe, will ich mich nun dem Thema widmen. :)

Also der Blog heißt ja "vida hanola". "Vida" ist das spanische Wort für Leben und "hanola" ist ein Mix aus española und und Hannah. Das bedeutet, dass der Titel ungefähr "das spanische Leben von Hannah" ausdrückt. Ich mochte das Wortspiel ganz gerne und habe mich deshalb für diesen Namen entschieden. :)

Über meine Gastfamilie, die ich schon vor etwas längerer Zeit bekommen habe, worüber ich sehr, sehr (!) glücklich bin, schreibe ich später noch einen Eintrag. :D

Un beso! ❤️

Hannah

Dienstag, 30. Juni 2015

Vorbereitungssemianar in Wiesbaden




¡Hola!
 
Ich hatte am 30./31. Mai mein Vorbereitungsseminar in Wiesbaden und wollte einen Post zu den interessanten, aber doch anstrengenden zwei Tagen schreiben. :)

Teil des Seminars war es einmal Leute, die in der gleichen Situation stecken, kennenzulernen und zum anderen verschiedene Übungen zur Vorbereitung auf das Auslandsjahr zu machen. :)
 
Wir haben also während des Seminars andere Austauschschüler kennengelernt, mit denen man jetzt in Kontakt steht und sich erstmal auf das kommende Jahr freuen und schlussendlich auch gemeinsam durchleben kann (dank der gleichen Situation/ Perspektive). Alle waren sehr nett, wie auch die Organisatoren/ Returnees von into. :)

Und wir haben verschiedene Übungen gemacht, bei denen verschiedene Situationen simuliert werden sollten, um uns auf diese während unseres Auslandsjahrs vorzubereiten. Manche Übungen waren ein bisschen merkwürdig, aber im Nachhinein waren sie auch total hilfreich und lustig. Ich sage nur eins: Das Sektenspiel. ;)
 
Mir hat das Seminar super gefallen und ich bin froh, dabei gewesen zu sein. Durch dieses Camp wurde die Vorfreude noch einmal enorm gesteigert. :D
 
Wenn ihr noch Fragen an mich habt, dann schreibt mir gerne oder hinterlasst einen Kommentar. :)

Ich habe jetzt übrigens ein Foto von mir in meinen ersten Post "Hallo!" eingestellt.
 
Besos
 
Hannah

Freitag, 26. Juni 2015

Warum ein Auslandsjahr in Spanien?




Hallo!

Ich dachte mir, dass euch die Gründe, weshalb ich mich für ein Austauschjahr in Spanien entschieden habe, vielleicht interessieren könnten und deshalb habe ich diesen Post nun verfasst. :)

Warum ich mich für ein Auslandsjahr entschieden habe, ist eigentlich ganz einfach. Mich interessieren andere Kulturen, andere Länder, andere Sprachen und andere Umgebungen. Ich wollte eine neue Erfahrung machen: ein anderes Leben kennenlernen. Bei einem Schüleraustausch bekommt man die Möglichkeit, in einem anderen Land dessen Kultur hautnah zu erleben und sich ein neues Leben aufzubauen. Das hörte sich interessant an, fand ich und da ich bei meiner Schwester schon miterlebt hatte, wie das ganze so abläuft und wie das ist, dachte ich mir: Das würde ich auch gerne machen. :)

So habe ich mich für Spanien entschieden, weil mir Spanien erstens total gut gefallen hat, als ich mit meiner Familie während den Ferien da war und mich zweitens einfach besonders interessiert (die spanische Kultur, die Spanier, die spanische Küche, die spanische Sprache, …). Zwar lerne ich Spanisch erst im zweiten Jahr, aber ich denke schon, dass mir das in Spanien am Anfang ein wenig weiterhelfen wird. ;)

Habt ihr auch Lust ein Auslandsjahr zu machen oder macht ihr vielleicht auch eins 2015/16 nach Spanien? Schreibt mir doch. :)

Besos

Hannah